Pharma und DMSG (Forum)

grischan, Montag, 28. April 2008, 23:19 (vor 3518 Tagen)

Guten Abend,

im letzten Spiegel, Nr. 17 war ein Bericht, wie die Pharmakonzerne neuerdings die Selbsthilfegruppen (auch die DMSG) und private Initiativen (Foren>) gezielt beeinflussen und mit Geld und Sachleistungen helfen.
Sie haben errechnet, dass sie so viel mehr umsetzen, als wenn sie über die Ärzte gehen. Man hat es ja immer vermutet aber so deutlich, wie es in diesem Artikel stand - oh man!

Nun verwundert es auch nicht mehr, dass die DMSG vor LDN warnt...

Und sicher, und auch das liest man daraus, werden Internet-Foren beeinflusst, da gab es doch mal eins, dessen Name mir gerade nicht einfällt.

Es gibt da ein Brustkrebsportal, welches von einer Betroffenen gegründet wurde. Dann hat sich ein Pharmakonzern eingeklinkt und man empfahl EPO zur Krebstherapie, welches nachweislich die Sterberate erhöhte.

Chris

Pharma und DMSG

GabiK, Dienstag, 29. April 2008, 03:42 (vor 3518 Tagen) @ grischan

Glaub ich sofort! Geld..Geld..Geld! Und nichts anderes. Die Patienten sind zweitrangig.

Schade!

Gabi

Pharma und DMSG

grischan, Dienstag, 29. April 2008, 07:59 (vor 3517 Tagen) @ GabiK

Hallo Gabi,

Die Patienten sind zweitrangig. Nicht ganz, die sollen ja ihre Ärzte von der Notendigkeit überzeugen, genau das Medikament XY zu brauchen. Dann wird kassiert;-))

Chris

Pharma und DMSG

GabiK, Mittwoch, 30. April 2008, 17:11 (vor 3516 Tagen) @ grischan

Ach so!!! ;-)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum