LDN und Relevanz der zeitlichen Einnahme (Forum)

thaddaeus @, Montag, 08. September 2008, 23:18 (vor 3357 Tagen) @ grischan

» Hi Taddel alter Aquarianer;-)
»
» Es gibt allerdings auch einige Mediziner, die eine regelmäßige Pause
» empfehlen, um den Opiatrezeptoren mal Urlaub zu gönnen bzw. keine
» Dauergewöhnung aufkommen zu lassen.

»
» Ist ja eine ganz neue These. Klingt irgendwie plausibel. Allerdings: Die
» Spritzfraktion macht ja auch keine Pause...
»
» Chris

Hallo grischan,

ist eigentlich eher eine alte These, ich glaube Dr. Bihari (oder wars Dr,. Lawrence >) hat dies anfangs empfohlen, das wurde dann revidiert auf Dauereinnahme. Zuletzt habe ich davon letztes Jahr in einem Ami-Forum gelesen.

Du hast recht, auch Tysabri-User blockieren ihre Bluthirn-Schranke dauernd, zumindest teilweise. Und wir machen es nur für 4-5 Std. am Tag mit einem von mehreren Endorphinrezeptoren, von daher...

Ich habe im 07 schon mal eine Woche ausgesetzt, damals glaube ich wg. Schlafproblemen. Aber es hat sich in der Pause nicht gebessert, weshalb ich dann auch wieder weitermachte. Ich denke, so wird es auch diesmal sein. Das dumme ist, das meine unter LDN schon abgeschriebene Spastik wieder zurückkam.
Aber ich denke langsam wirklich, es hat sehr viel mit Bewegungsmangel zu tun, zu verdanken dem bescheidenen Wetter.

Bis dann, taddel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum