Re: Symptomatisch oder originär? (Forum)

Tip, Mittwoch, 11. August 2004, 18:26 (vor 4847 Tagen) @ Nick


Als Antwort auf: Re: Symptomatisch oder originär> von Nick am 11. August 2004 16:25:21:


Uff!
Dieser Lawrence schreibt aber auch viel Müll, wenn der Tag lang ist:

1)<i>In fact, Dr Bihari's research suggests that no-one receiving this treatment as a regular therapy, has experienced a relapse while actually on the treatment.</I>
Das ist ja so frech, dass es schon ein Hammer ist.

2)<i>In addition, there may also be some initial transient, though temporary, increase in MS symptoms.</i>
Behauptete "Erstverschlechterung" wie bei Homöopathie> Alles was ich bisher
an Berichten sah, ist doch eher das Gegenteil der Fall.

3)<i>In addition, because LDN stimulates the immune system and many of the drugs routinely used by the NHS in the treatment of MS further suppress the immune system, LDN cannot be used in company with steroids, beta interferon, methotrexate, azathioprine or mitozantrone or any other immune suppressant drug.</i>
Kann man nicht ganz schlau draus werden, oder>

4)<i>In addition, as a result of this process of accommodation, continuous use of a drug will also create a situation of dependency. In this circumstance, what was previously considered to be a normal state of physiological activity (in this case, the level of brain endorphins produced) will become dependent upon the continuing presence of the drug.

To prevent this situation developing, and contrary to the advice suggested by Dr Bihari, it is considered advisable to use a form of intermittent therapy. The suggested routine is to take the naltrexone each day for three weeks, after which treatment is stopped for one week.</i>
Da sind sich die Experten aber auch gar nicht einig. Lawrence Beschreibung
als "Abhängigkeit" würde ich schwer bezweifeln. Gewöhnung kann möglich sein.
Weiß ich aber nicht. Ließe sich recht einfach und billig herausfinden.
Verwunderlich, das dass nicht schon längst passiert ist.

Am meisten irritiert mich aber, dass im Konjunktiv von den Einflüssen
auf die diversen T-Zellen gesprochen wird. Sowas!
Das ist doch so einfach und relativ billig mit ein paar Blutanalysen
abzusichern. Echt irritierent.



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum