Gleichgewichtsstörungen bei höherer Dosis als 2mg (Forum)

snowwizard @, Sonntag, 03. Januar 2010, 16:36 (vor 2877 Tagen)

Hallo Leute ...

Ich bin seit 20.12. auch dabei. Ich wollte das Medikament langsam eindosieren und habe mit 1,5mg angefangen und bin nach den Feiertagen schrittweise hochgegangen.

Was ich zuerst bemerkte war eine Besserung der Erschöpfbarkeit und das war eigentlich auch der Grund für den Versuch mit LDN .. Es haben sich zwar keine anderen Symptome gebessert, aber man hält die Einschränkungen einfach besser aus .. soll heißen: Man ist genauso eingeschränkt wie vorher, macht aber einfach weiter .. tolles Gefühl!

Seit ich über ca. 2mg (bis 2,5mg) gegangen bin, kam ein erhöhter Schwindel (Gleichgewichtsstörungen - sehr unangenehm!) dazu. Auch die Motorik in den Händen ist langsammer geworden (fühlt sich so an, als gehörten diese beiden Effekte zusammen), die geringere Erschöpfbarkeit ist aber geblieben .. Ich denke, ich dosiere wieder auf 1,5mg bis 2mg herunter und beobachte das ganze weiter.

Der positive Effekt kann auch von den kälteren Temperaturen kommen .. das muss ich auch noch austesten, um mich selber nicht zu belügen.

Grüße
Peter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum