Gleichgewichtsstörungen bei höherer Dosis als 2mg (Forum)

snowwizard @, Montag, 11. Januar 2010, 22:28 (vor 2870 Tagen) @ TOM

Hallo Tom,

der Gedanke ist gar nicht so schlecht, aber ich hab gemerkt, dass das LDN mit meinem Tysabri sich nicht verträgt.

Das ist sehr schade, denn trotz Tysabri funktioniert bei mir manchmal das Gehirn nicht mehr so richtig, da sind die Schäden mit "scharzen Löchern etc" einfach schon zu stark .. manchmal fühlt es sich an, wie ein Kreislaufzusammenbruch. Alles wird schummerig und "bricht" zusammen und der Zustand hält dann ca. 2min an und kommt auch in so einem "Anfall" ne halbe Stunde lang immer wieder.

Ich wollte mit LDN und der vermehrten Endorphinausschüttung das eigentlich ein bisschen vermeiden und das hat auch astrein funktioniert. Leider wirkt das LDN dem Tysabri entgegen und ich hab kribbeln, Schwäche etc. bekommen, die sich fast schon wie ein Schub anfühlten. Das war zwar nach der nächsten Tysabri Infusion wieder vorbei .. leider kamen aber auch mit den Effekte im Kopf wieder, nachdem ich LDN für eine Zeit abgesetzt hatte - ich wollte ja keinen Schub riskieren...

... die Verbesserungen im kognitiven Bereich waren aber so gut, dass ich das LDN nicht gleich aufgeben wollte, also nehm ich seither 1mg alle 3 Tage und das scheint gut zu wirken .. es ist so wenig, dass es keine Interaktion mit Tysabri zeigt und doch noch ein bisschen was, so dass es mit 2 bis 3 Tage den Kopf klarhält. :-)

Ich bin mal echt gespannt, ob das so auch weiter funktioniert!! Das wäre echt toll.

--
Liebe Grüße!
Peter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum