@Silvia - geändert (Forum)

TOM ⌂, 93197 Zeitlarn/Regendorf, Samstag, 20. August 2011, 10:54 (vor 2281 Tagen) @ Gero

Hi Gero,

» Um ldn selbst herzustellen muss ich doch an das "Originalmedikament" in
» der hohen Dosierung kommen. Mein Hausarzt ist zwar skeptisch, aber er hat
» mir wegen der niedrigen Dosierung das Rezept gegeben.

... an dieser Stelle möchte ich mich doch mal einschalten: LDN (LowDoseNaltrexone) gibt es (als Medikament) NICHT ... das Medikament heisst "Naltrexone", wird in 50 mg Tabletten vertrieben und wird (in der hohen Dosierung) gegen Rasuchgiftabhängigkeit verschreiben ...

Zu LDN kommst Du nur entweder :

1- indem Du in einer Apotheke (sollten alle können !) Kapseln mit einer niedrigen Dosierung von Naltrexone (z,B,3 oder 4,5 mg) und mit Füllstoff auf Volumen gebracht herstellen lässt ...

2- eine Naltrexone-Tablette in Wasser löst und dann die gewünschte Dosis/Tag einnimmst (Liquid LDN) ...

Basis ist auf jeden Fall eine Naltrexone-Tablete mit 50mg Wirkstoff .

Dein Hausarzt sollte diesen Zusammmenhang eigentlich wissen ... Naltrexone ist (in D) für MS NICHT zugelassen ... es ist also immer eine Offlabel-Verschreibung (ändert aber an der Wirksamkeit von LDN nicht :-)) ...

So long

TOM


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum