paar Fragen zu e-Med Rezept (Forum)

konny44, Mittwoch, 21. März 2012, 21:57 (vor 2072 Tagen)

Hallo,

für meine Mutter (sie leidet unter MS) bemühen wir uns gerade über e-Med aus England an ein Rezept für LDN und damit an LDN "ranzukommen".

Nur kurz zur Info: Neurologe und Hausarzt wollten LDN im Vorfeld nicht verschreiben.
So haben wir uns entschieden es einfach über e-Med zu probieren.

Dort haben wir die ersten Gebühren (20 Pfund Jahresbeitrag + 15 Pfund für die ersten 3 Monate LDN Rezept) bereits überwiesen. Außerdem liegt e-Med der Befund des Hausarztes vor welcher bestätigt dass meine Mutter unter MS leidet. Diesen haben wir eingescannt und per eMail an eMed geschickt.

Nun meldet sich e-Med mit folgenden 2 weiteren Fragen/Punkten, ich zitiere (ist auf Englisch):

1. The starting dosage is only in liquid form, and on the Prescription Request you have asked for capsules. Are you happy to start with liquid> If you wish, you can switch into capsules after the first trimester.

2. A UK script is not valid outside UK and we cannot sent a scipt abroad. We usually send LDN prescriptions to Dicksons Chemist in Glasgow who can dispense the medication worlwide, are you happy to proceed like this>

We are waiting to hear from you in order to proceed with your request."


Ok, zu Punkt 1, da hätten wir kein Problem wenn das dann eben Liquid/flüssig wäre.

aber Punkt 2: WIR DACHTEN, dass e-Med ein Rezept für LDN ausstellen kann mit welchem man auch von einer DEUTSCHEN Apotheke (es ist immer wieder der Name Feuerbach Apotheke gefallen) LDN beziehen kann>>>>>>>>>>

ist das nun doch nicht so>

Wenn ja, wäre es tatsächlich eine Möglichkeit das LDN dann eben über Dicksons Chemist präparieren zu lassen und die schicken es dann zu uns>


Wäre sehr dankbar wenn jemand uns bezügl. Punkt 2 weiterhelfen kann.

Danke,
Rolf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum