paar Fragen zu e-Med Rezept (Forum)

TOM ⌂, 93197 Zeitlarn/Regendorf, Donnerstag, 22. März 2012, 10:55 (vor 2071 Tagen) @ konny44

Hi Rolf,


» Nur kurz zur Info: Neurologe und Hausarzt wollten LDN im Vorfeld nicht
» verschreiben.
» So haben wir uns entschieden es einfach über e-Med zu probieren.
»
» Dort haben wir die ersten Gebühren (20 Pfund Jahresbeitrag + 15 Pfund für
» die ersten 3 Monate LDN Rezept) bereits überwiesen. Außerdem liegt e-Med
» der Befund des Hausarztes vor welcher bestätigt dass meine Mutter unter MS
» leidet. Diesen haben wir eingescannt und per eMail an eMed geschickt.
»

... sollte "eigentlich" reichen (müsste man meinen) ..

» Nun meldet sich e-Med mit folgenden 2 weiteren Fragen/Punkten, ich zitiere
» (ist auf Englisch):
»
» 1. The starting dosage is only in liquid form, and on the Prescription
» Request you have asked for capsules. Are you happy to start with liquid>
» If you wish, you can switch into capsules after the first trimester.

... verstehe ich nicht so ganz ... für mich ist "liquid for" das Auflösen von Tabletten in einer bestimmten Menge Wasser, so wie wirm es schon seit Jahren machen ... das spart nämlich ganz schön viel Geld für die "Nicht-Gemachten" Kapseln ... aber ich denke, dass die Euch dann gelöstes Naltrexone schon in einer entsprchenden Dosis schicken wolllen ... man bekommt Naltrexone auch als Pulver in grösseren Mengen ...

Prinzipiell sprichtichts gegen "liquid form" ..

»
» 2. A UK script is not valid outside UK and we cannot sent a scipt abroad.
» We usually send LDN prescriptions to Dicksons Chemist in Glasgow who can
» dispense the medication worlwide, are you happy to proceed like this>
»

... Sche. ... naja, ob es von Dickson in Glasgow oder sonst woher kommt ist eigentlich wurscht ...

» We are waiting to hear from you in order to proceed with your request."

... gute Frage ... es besteht ja immer joch die Möglichkeit, Naltrexone (Nemexin, Nalorex, Revia oder wie es auch immer heissen mag)aus einer Internet Apotheke zu beziehen (geht auch ohne Rezept (!!)) und dann die Tabletten selber auszulösen (siehe Startseite) ... ich selber ging vor vilen Jahren zum ersten Mal geneu diesen Weg ..´. danach wurde mein Hausarzt "einsichtig" und verschreibt uns seither Naltrexone ohne Probleme ..

»
»
» Ok, zu Punkt 1, da hätten wir kein Problem wenn das dann eben
» Liquid/flüssig wäre.
»
» aber Punkt 2: WIR DACHTEN, dass e-Med ein Rezept für LDN ausstellen kann
» mit welchem man auch von einer DEUTSCHEN Apotheke (es ist immer wieder der
» Name Feuerbach Apotheke gefallen) LDN beziehen kann>>>>>>>>>>
»

... und wenn Ihr Euch einfech ml "so" an die Fenerbach Apotheke wendet (>) ... der Herr Werum (oder so ähnlich) scheint das ganze nicht sooo eng zu sehen (>) ... ich würde mal "dumm" nachfragen ..


» Wenn ja, wäre es tatsächlich eine Möglichkeit das LDN dann eben über
» Dicksons Chemist präparieren zu lassen und die schicken es dann zu uns>

... klar, wäre es ... aber (denke ich) es sollte auch einfacher (und damit billiger) gehten ..

Alles Gute ...

So long

TOM


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum