Nachweisbarkeit von LDN in Blut/Urin (Forum)

Wesley ⌂ @, Weinheim, Freitag, 05. Juli 2013, 22:21 (vor 1601 Tagen) @ Silvia

Hallo,

hilft nur bedingt, denn die wollen mich ja explizit darauf testen...

ich war halt so blöd im Vorstellungsgespräch zu erwähnen wie es wirkt...

Dann wurde ich auch gegenüber der Arbeitsagentur so hin gestellt als würde ich es als Droge missbrauchen...
Auch wurde behauptet ich würde Naltrexon Tabletten nehmen... jetzt erklär deiner Sachbearbeiterin mal dass du es ärztlich Verordnet bekommst....und was das überhaupt ist... und wie es dosiert wird (das hat die Psychiaterin von dort auch nicht verstanden glaub ich)

Aufjedenfall wollen die jetzt explizit den Naltrexon Spiegel messen und ich glaube nur im Urin weil zur Blutabnahme muss wiederum ein 'Arzt anwesend sein und das macht der dortige Drogenberater.

ehrlich gesagt ICH HABE ANGST!!!!!

das die ganze scheisse wieder anfängt nur weil die meinen auch noch an mir rumdoctorn zu müssen!!!!!!!!!

aber ich brauche diese Einrichtung

naja möglicherweise können die Ärzte das ja auch unter sich regeln.....

Aber ich wüsste schon gerne vorher ob da was rauszufinden ist!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum