Re: LDN als Ersatz für Interferone? (Forum)

Yönnie, Freitag, 27. August 2004, 11:45 (vor 4831 Tagen) @ Henck


Als Antwort auf: Re: LDN als Ersatz für Interferone> von Henck am 27. August 2004 10:13:38:


Hi Henck,

grundsätzlich gebe ich dir Recht.

Aber!

Was meinst du mit "fördernd auf das Immunsystem" > Diese "Förderung" kann ja auch eine Regulierung sein! Wir denken immer, Förderung wäre ein Puschen des IS, oder>

Hast du bei Verwendung zugelassener Therapien wie Interferone, Cop etc. eine Garantie, daß das Risiko einer Verschlechterung gemindert, gar aufgehoben wird>

Ich habe in den letzten Jahren, wie du sicherlich auch, einige MSler kennen gelernt, denen es trotz eben angesprochener Therapien immer schlechter ging, von den Nebenwirkungen ganz zu schweigen.

Der große Vorteil von Naltrexone ist doch, daß man nichts "kaputt" machen kann!

Gruß Yönnie :),

der sicherlich weiter abends seine LDN-Kapsel einwirft.
___________________________________________________________________________

genau das ist es, was mich noch etwas skeptisch macht. Ich kann die Euphorie der LDN-Nutzer verstehen. Aber was ist in ein oder zwei Jahren. Und was ist, wenn ich eine andere Therapie mache. Angeblich wirkt das LDN fördernd auf das Immunsystem. Und das ist doch bei MS gerade schlecht.
Ich würde zwar auch gerne wieder ohne Hilfen frei laufen. Aber das Risiko einer Verschlechterung ist mir dann immer noch zu groß.
Gruß
Henck


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum