Re: Naltrexone soll Rezeptoren beschäftigen (Forum)

Reinhard, Dienstag, 20. Juli 2004, 11:49 (vor 4874 Tagen) @ E.T.


Als Antwort auf: Re: Naltrexone soll Rezeptoren beschäftigen von E.T. am 19. Juli 2004 15:44:38:

Hallo Reinhard,
wollte nichts gegen die Substanz selber sagen. Nur das damit anscheinend grober Unfug bei Schmerzmitteln getrieben wird, obwohl es bei MS eine hoffentlich positive Wirkung hat.
Danke für Deine Infos.
Grüße
Frank

Hallo Frank
Ich glaube,ich hatte etwas ungenau auf deinen einen Beitrag geantwortet gehabt.
Eigentlich hatte ich es auch nicht so aufgefasst gehabt,dass Du etwas gegen diese Substanz selbst hättest.
Mir lag es wohl etwas übereilt zu deinem Beitrag irgendwie im Sinn darzustellen,dass dieses Mittel nicht nur opioide Rezeptoren beeinflussen kann,sondern im allgemeinen Rezeptoren im Gehirn wohl beinflusst.
Ich könnte mir auch vorstellen,dass man zurecht eine hemmende Substanz in ein Schmerzmittel hinzufügt,um die Wirkung des opiaten Mittels irgendwo abzumildern.
Wer weiss es schon geau,ob der Inhalt des Artikels in bittere Pillen nun genau der Richtigkeit entspricht.
Du siehst es ja selbst,einer denkt so und einer so und einer schreibt dieses und einer jenes und einer macht das so und einer so.
Wie diese ganzen Substanzen und Rezeptoren und Botenstoffe und Immunität und Psyche und Naltrexone und alles immer so zusammenwirken,dass weiss wenn überhaupt,dann nur der allmächtige Vater im Himmel,denke ich.
Ich wünsche Dir alles Gute
Reinhard


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum