LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon?? (Forum)

Feuertraene @, Montag, 29. Oktober 2007, 09:14 (vor 3860 Tagen)

hallo ihr lieben,

ich hab da mal eine frage zur basistherapie in gemeinser einnahme von LDN.

zur zeit spritze ich copaxone, was aber wohl die wirkung verloren hat. nun soll ich vermitlich auf ei8ne andere BT umgestellt werden, mpöchte aber ungern mein LDN absetzen.

nun meine frage: wurde nicht gesagt das man nur unter copaxone, da imunmodullierend, LDN nehmen dürfe>>

nun habe ich aber an mehreren stellen gelesen das Avonex, rebif und betaferon ebenfalls nur modulluierend aufs immunsystem wirken.

dann kann ich doch auch unter einer solchen therapie ohne probleme das LDN einnehmen oder nuicht >>

ich brauche dringend einen rat bzw eine erklärung!

vielen dank

liebe grüße tanja


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

Feuertraene @, Montag, 29. Oktober 2007, 09:16 (vor 3860 Tagen) @ Feuertraene


Als Antwort auf: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von Feuertraene am 29. Oktober 2007 09:14:00:

hallo ihr lieben,
ich hab da mal eine frage zur basistherapie in gemeinser einnahme von LDN.
zur zeit spritze ich copaxone, was aber wohl die wirkung verloren hat. nun soll ich vermitlich auf ei8ne andere BT umgestellt werden, mpöchte aber ungern mein LDN absetzen.
nun meine frage: wurde nicht gesagt das man nur unter copaxone, da imunmodullierend, LDN nehmen dürfe>>
nun habe ich aber an mehreren stellen gelesen das Avonex, rebif und betaferon ebenfalls nur modulluierend aufs immunsystem wirken.
dann kann ich doch auch unter einer solchen therapie ohne probleme das LDN einnehmen oder nuicht >>
ich brauche dringend einen rat bzw eine erklärung!
vielen dank
liebe grüße tanja

verzeiht die fehler, vor lauter aufregung tippte ich zu schnell, ich hoffe ihr könnt es trotzdem lesen!


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

guenniV, Montag, 29. Oktober 2007, 17:13 (vor 3859 Tagen) @ Feuertraene


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von Feuertraene am 29. Oktober 2007 09:16:20:


Tja, tanja

wenn du offiziell auch ärzte frgst, auch solche, die sich mit ldn beschäftigen wie z.b. den dr mir oder der dr. kreijenveld , der auch in den 3 boards als help oder siep antwortet, dann raten die wohl eher ab, weil es doch, zumindest theoretisch, widersprüche geben könnte....aber, am

29.11. ist bei e-med ein expertenchat mit dr. mir zu dem thenma....frag ihn doch selbst mal!>

http://www.emed-ms.de/index.php>id=449

andererseits gibt es auch aussagen, allerdings von betroffenen und eigentl. med. laien, die sagen: MACHT NIX !>

ich selbst WEISS ES EINFACH NICHT!>

günni


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

Feuertraene @, Montag, 29. Oktober 2007, 18:13 (vor 3859 Tagen) @ guenniV


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von guenniV am 29. Oktober 2007 17:13:44:

Tja, tanja
wenn du offiziell auch ärzte frgst, auch solche, die sich mit ldn beschäftigen wie z.b. den dr mir oder der dr. kreijenveld , der auch in den 3 boards als help oder siep antwortet, dann raten die wohl eher ab, weil es doch, zumindest theoretisch, widersprüche geben könnte....aber, am
29.11. ist bei e-med ein expertenchat mit dr. mir zu dem thenma....frag ihn doch selbst mal!>
http://www.emed-ms.de/index.php>id=449
andererseits gibt es auch aussagen, allerdings von betroffenen und eigentl. med. laien, die sagen: MACHT NIX !>
ich selbst WEISS ES EINFACH NICHT!>
günni

hallo günni ,

vielen dank für deine antwort.
das mit dem chat ist ja leider noch ein weilchen hin und bis dahin isses ehrlich gesagt für mich zu späüt *gott wie sich das anhört*
ich werde mal versuchen den Dr. Mir irgendiwe zu befragen. ich bin auch der meinung mal gelesen zu haben das er LDn auch an avonexler gegeben hat.

was mich wundert ist eben nur das wenn avonex zb, was bei mir zur diskussion steht, das imunsystem auch *nur* modeliert dann ist es doch nicht kontraproduktiv zum LDN >>

viele fragen , totale verwirrung aber ich schaue weiter

lg tanja


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

guenniV, Dienstag, 30. Oktober 2007, 08:19 (vor 3859 Tagen) @ Feuertraene


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von Feuertraene am 29. Oktober 2007 18:13:51:


kann mich zwar auch irren, tanja

aber nach allem, was ich bisher so gehört und gelesen habe, weiss man ja garnicht SO GENAU was da "wirklich" im detail im immunsystem geschieht....das wissen wohl auch ärzte nicht genau und warnen halt "lieber mal" aus theoret. gründen...

bei LDN kennt man ja den echten einfluss auf das immunsystem immer noch nicht, da gibts ja noch meht "vermutungen"

aber, mail den dr. mir doch ruhig mal direkt an....evtl. sagt er ja was dazu!>

es gibt auch ärzte, die sagen, dass bei DER EHER SEHR NIEDRIGEN GABE von 3-4,5 mg LDN tägl. wohl KEIN "echter einfluss" aufs immunsystem zu erwarten sei....aber dies ist ja alles spekulation, nach meiner meinung!

günni


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

Feuertraene @, Dienstag, 30. Oktober 2007, 09:31 (vor 3859 Tagen) @ guenniV


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von guenniV am 30. Oktober 2007 08:19:20:


hallo günni

ich habe den dr.mir angemailt gestern abend schon. glotze jetzt alle 10 minuten in mein emailkonto*gg*
ich denke auch so das es eigentlich keine wirkung auf das imunsystemn hat aber man weiß ja nicht was das LDN so tut.

und ich weiß nicht ob ich als versuchskaninchen dienen möchte die es probiert trotz avonex LDN zu nehmen *gg*
ich werde berichten

lg tanja


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

guenniV, Dienstag, 30. Oktober 2007, 10:09 (vor 3859 Tagen) @ Feuertraene


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von Feuertraene am 30. Oktober 2007 09:31:53:


vermute stark,

dass er dir abraten wird, beides gleichzeitig zu nehmen. im evers-forum hat er ja am 1.09. mal wieder was dazu geschrieben und so wie ich ihn verstanden habe, sieht er das ldn wohl eher als rein symptomat. mittel bei chron. verlauf. ob ers bei schüben empfiehlt wage ich zu bezweifeln!

http://www.f27.parsimony.net/forum67273/messages/22345.htm

Günni


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

Feuertraene @, Dienstag, 30. Oktober 2007, 10:31 (vor 3859 Tagen) @ guenniV


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von guenniV am 30. Oktober 2007 10:09:49:


hallo günni,

also bei mir sehe ich es auch nur symptomatisch (blase und fatique)
und ich hab ja lt kh secundär chronisch ..naja mal abwarten

lg tanja

Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

monika, Dienstag, 30. Oktober 2007, 19:36 (vor 3858 Tagen) @ Feuertraene


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von Feuertraene am 30. Oktober 2007 10:31:49:

hallo günni,
also bei mir sehe ich es auch nur symptomatisch (blase und fatique)
und ich hab ja lt kh secundär chronisch ..naja mal abwarten
lg tanja

Liebe Tanja,
abwarten,bitte mal Deinem eigenen Körper Vertrauen schenken,die neuen Basistherapien vertragen sich nicht mit LDN.
Ich habe im vergangenen Jahr mir schlimmes Rheuma eingehandelt,weil ich 4 Monate japanisches Kristallwasser getrunken hatte,nachdem ich es weggelassen hatte,dauerte es wieder 4 Monate,bis meine Beschwerden und meine Rheumamarker verschwanden,jetzt geht es mir wieder gut.
Offensichtlich wurde mein Immunsystem zu sehr angekurbelt.
Ich meditiere täglich und gebe mir täglich Reiki.
Meine Umwelt bemerkt auch meine größere Gelassenheit.
Die meisten MS-ler sind immer mit kämpfen beschäftigt,aber man kann auch siegen ohne zu kämpfen,alles Liebe wünscht dir,Monika


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

andy6935 Andy6935, Mittwoch, 31. Oktober 2007, 09:11 (vor 3858 Tagen) @ monika


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von monika am 30. Oktober 2007 19:36:09:


Hallo Tanja,
ich habe anfang Mai mit LDN angefangen und schon 3 Wochen vorher mit Avonex aufgehört zu spritzen.
Anfänglich hatte ich schon gute Erfolge mit LDN. In den letzten Monaten tut sich nichts mehr, aber es ist auch nicht schlechter geworden. Alles in allem bin ich froh nicht mehr gespritzt zu werden. Meine Lebensqualität hat sich dadurch schon verbessert.
Außer das ich jeden Tag 1 1/2 ltr. Tee von Eva Aschenbrenner trinke nehme ich keine anderen Medis. Das ist für mich wichtig, da ich keine Lust habe mich noch zusätzlich zu vergiften, meine Leber und meine Nieren zu schädigen.
Damit komme ich zur Zeit klar, wenn ich gerne auch mehr Erfolge hätte.
Nun ich weiß dass sich LDN mit Avonex nicht unbedingt kombinieren lassen soll wegen der gegensätzlichen Wirkungsweise. Ich denke Du solltest mit Dir im reinen sein und in Verbindung mit externen Infos Deinen eigenen Weg finden.
Was macht Gabi, es ist sehr ruhig um sie geworden, keine neuen Infos, hoffendlich geht es ihr gut. Ja und Wollo vermisse ich auch.

Meldet Euch doch mal und allen das Beste Grüße aus der OL Andy

Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

Feuertraene @, Mittwoch, 31. Oktober 2007, 15:31 (vor 3858 Tagen) @ andy6935 Andy6935


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von andy6935 Andy6935 am 31. Oktober 2007 09:11:57:

Hallo Tanja,
ich habe anfang Mai mit LDN angefangen und schon 3 Wochen vorher mit Avonex aufgehört zu spritzen.
Anfänglich hatte ich schon gute Erfolge mit LDN. In den letzten Monaten tut sich nichts mehr, aber es ist auch nicht schlechter geworden. Alles in allem bin ich froh nicht mehr gespritzt zu werden. Meine Lebensqualität hat sich dadurch schon verbessert.
Außer das ich jeden Tag 1 1/2 ltr. Tee von Eva Aschenbrenner trinke nehme ich keine anderen Medis. Das ist für mich wichtig, da ich keine Lust habe mich noch zusätzlich zu vergiften, meine Leber und meine Nieren zu schädigen.
Damit komme ich zur Zeit klar, wenn ich gerne auch mehr Erfolge hätte.
Nun ich weiß dass sich LDN mit Avonex nicht unbedingt kombinieren lassen soll wegen der gegensätzlichen Wirkungsweise. Ich denke Du solltest mit Dir im reinen sein und in Verbindung mit externen Infos Deinen eigenen Weg finden.
Was macht Gabi, es ist sehr ruhig um sie geworden, keine neuen Infos, hoffendlich geht es ihr gut. Ja und Wollo vermisse ich auch.
Meldet Euch doch mal und allen das Beste Grüße aus der OL Andy


hallo andy,

schön das es dir so gut geht.
das du keine anderen medis mehr nimmst finde ich klasse aber das ist für mich eine sache die ich mich nicht traue ehrlich gesagt.
ich habe seit meiner diagnose im letzten jahr jeden tag cop gespritzt da wird die lebensquali schon deutlich erhöht wenn nur einmal die woche eine spritze gebraucht wird.
nur ist das LDN eben bei mir eine wunderwaffe was die fatique und die blasenprobs angeht auf die ich nicht verzichten möchte.

wo sieht man die gegensätzliche wirkungsweise bei avonex und LDN >

ich wünsche dir alles liebe

tanja

ps: von gabi hab ich auch längere zeit nix gelesen leider

Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

Feuertraene @, Mittwoch, 31. Oktober 2007, 15:01 (vor 3858 Tagen) @ monika


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von monika am 30. Oktober 2007 19:36:09:

Liebe Tanja,
abwarten,bitte mal Deinem eigenen Körper Vertrauen schenken,die neuen Basistherapien vertragen sich nicht mit LDN.
Ich habe im vergangenen Jahr mir schlimmes Rheuma eingehandelt,weil ich 4 Monate japanisches Kristallwasser getrunken hatte,nachdem ich es weggelassen hatte,dauerte es wieder 4 Monate,bis meine Beschwerden und meine Rheumamarker verschwanden,jetzt geht es mir wieder gut.
Offensichtlich wurde mein Immunsystem zu sehr angekurbelt.
Ich meditiere täglich und gebe mir täglich Reiki.
Meine Umwelt bemerkt auch meine größere Gelassenheit.
Die meisten MS-ler sind immer mit kämpfen beschäftigt,aber man kann auch siegen ohne zu kämpfen,alles Liebe wünscht dir,Monika


hallo monika,

ich spritze jetzt cop und das ist auch eine basistherapie und mir gehts super damit. woher weißt du das sich die basistherapien nicht mit dem LDN vertragen sollen> das würde mich sehr interessieren.

lg tanja


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

GabiK, Mittwoch, 31. Oktober 2007, 19:53 (vor 3857 Tagen) @ Feuertraene


Als Antwort auf: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von Feuertraene am 29. Oktober 2007 09:14:00:


Hallo Alle!

Mich gibt es noch. ;o)

Ich habe gerade mit Skip telefoniert, und er meint NEIN!!! Er mag Interferone sowieso nicht. "Bringt nie was Gutes! Bleib weg davon!"

Sorry! Es ist und bleibt deine Entscheidung und eine sehr schwere obendrein!
:o(

Gabi


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

guenniV, Donnerstag, 01. November 2007, 11:03 (vor 3857 Tagen) @ GabiK


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von GabiK am 31. Oktober 2007 19:53:14:


weiss der "LIEBE SKIP" gabi

das was du da sagst oder nimmt auch er es "nur" an> er ist doch auch "nur" apotheker und "verkauft-vermarktet" das LDN .....wenn sowas behauptet wird, dann hätte ICH gerne BEWEISE wie daten und zahlen, die überprüfba und belastbar sind....sonst ist und bleibt es eben nur spekulation!

Günni


Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon??

GabiK, Donnerstag, 01. November 2007, 21:05 (vor 3856 Tagen) @ guenniV


Als Antwort auf: Re: LDN trotz Avonex, Rebif oder Betaferon>> von guenniV am 01. November 2007 11:03:18:


Meiner Meinung nach ist Dr. Skip Derjenige, der am meisten ueber LDN weiss.

Mittlerweile sogar mehr als Dr. Bihari. Ich habe mich gestern lange mit ihm gerade ueber das Thema unterhalten. Weil, als ich vor 17 Monaten mal auf einem LDN Forum hier in den USA geschrieben habe, dass LDN nicht das Immunsystem staerkt, sondern es nur reguliert, manchmal auf-, manchmal ab-reguliert, je nach Patient, dann hat Dr. Gluck mich korrigiert und gemeint, dass alle Autoimmunkrankheiten ein schwaches, zu frueh gealtertes Immunsystem gemeinsam haben. Wenn Dr. Gluck das sagt, dann muss es ja wohl stimmen, dachte ich. Und ich habe mich entschuldigt und von dann an die Theorie vom immunstaerkenden LDN vertreten. Auch bei MS-World, falls ihr euch erinnert.

Gestern habe ich das nur mal kurz mit Dr. Skip angesprochen, und er meinte, dass meine urspruengliche Aussage richtig war, und die von Dr. Gluck falsch. Ich waere fast aus den Schuhen gekippt!

Er meinte auch, das Dr. Bihari schon seit ein paar Jahren nicht mehr praktiziert und sich das Thema LDN seit dem weiterentwickelt hat und selbst Dr. Bihari nicht mehr auf dem neusten Stand ist. Bis vor ein paar Jahren war Dr. Skip in staendigem Kontakt mit Dr. Bihari, aber das hat sich leider mit dem schlechten Gesundheitszustand Dr. Bihari's geaendert.

Laut Dr. Skip sind die Studienergebnisse von Dr. Jill Smith ueber LDN bei Morbus Crohn momentan der neuste medizinische Stand und diese Ergebnisse vertreten die Theorie des Ab- bzw. Aufregulieren. Er steht in engem Kontakt mit ihr und sie informiert ihn regelmaessig ueber alle Zwischenergebnisse ihrer Studie. Dr. Gluck behandelt selber nicht viele MS/LDN Patienten, ist aber nach Dr. Bihari die offizielle "LDN Kapazitaet".

Aber Dr. Skip hat den Vorteil, dass er nicht nur genauso gut ueber LDN Bescheid weiss, sondern den staendigen Informationsaustausch mit unzaehligen LDN Verwendern hat. Seine Apotheke fuehrt zum Beispiel regelmaessig Umfragen durch.

Wenn man auf den amerikanischen LDN Foren eine Umfrage stellen wuerde, wessen Fachwissen zum Thema LDN man am meisten Vertraut, dann wette ich dass Dr. Skip die Nummer eins waere.

Ich weiss, ich weiss, alles nur meine Meinung. Aber nach der wurde hier ja auch gefragt! ;o)

Nichts fuer ungut!

Gabi

P.S. Skip's Frau Cyndi will mir die ganzen Diagramme der 3.LDN Konferenz schicken, und ich kann sie dann an euch weiterleiten. Leider ist bisher noch nicht viel ueber diese Konferenz zu lesen.


RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum