Mitoxantron (Forum)

ANDREA, Dienstag, 22. Januar 2008, 15:59 (vor 3590 Tagen)

moin moin,
bevor ich LDN nahm, womit ich gut klarkomme, habe ich neunmal mitoxantron bekommen und wollte nur davor warnen, falls irgendeiner von euch die empfehlung bekommt, sich einer mitoxantron-therapie (das ist eine chemotherapie)zu unterziehen. ich schreibe dies, weil mich damals leider niemand vor all den nebenwirkungen gewarnt hat und ich nach wie vor mit einigen nebenwirkungen zu kämpfen habe, auch wenn meine letzte mitox-infusion schon jahre zurückliegt.
ich möchte einfach nur davor warnen!
liebe grüße
andrea

Mitoxantron

grischan, Montag, 28. Januar 2008, 21:53 (vor 3584 Tagen) @ ANDREA

Hallo Andrea,

danke, werde ich mir merken und versuchen, dem Zeug fern zu bleiben. Kann mir gut vorstellen, wie heftig das ist.

Grüße
Chris

Mitoxantron

ANDREA, Mittwoch, 30. Januar 2008, 12:35 (vor 3582 Tagen) @ grischan

moin moin chris,

ich war mir nicht sicher, ob es richtig war etwas über mitox in diesem forum zu schreiben, da ich aber das gefühl hatte, dass es eine art "modeerscheinung" war, wollte ich davor warnen.

mir ist es sehr schlecht bekommen. dank mitox hatte ich mit unter 35 jahren meine wechseljahre. nicht schön!

liebe grüße
andrea

Mitoxantron

grischan, Mittwoch, 30. Januar 2008, 15:52 (vor 3582 Tagen) @ ANDREA

Ach du Sch...

Mitoxantron

ANDREA, Donnerstag, 31. Januar 2008, 14:32 (vor 3581 Tagen) @ grischan

du sagst es und das war nur eine der zahlreichen nebenwirkungen. deshalb meine warnung sich eine mitox-behandlung vorher gut zu überlegen.

viele grüße
andrea:-)

Mitoxantron

GabiM ⌂, Montag, 28. Januar 2008, 22:08 (vor 3584 Tagen) @ ANDREA

Hallo Adrea,

...Mitox wollten die in der Uniklinik mir auch schon aufschwatzen, aber Mitox kommt für mich eh nicht in Frage, da ich einen Herzfehler habe...

so long

Gabi :-P

--
...geht ned - gibt´s ned...

Mitoxantron

ANDREA, Mittwoch, 30. Januar 2008, 12:42 (vor 3582 Tagen) @ GabiM

moin moin gabi,

so ein herzfehler kann doch auch was positives haben :-D
wenn ich jetzt gemein bin würde ich sagen, spätestens nach mitox hast du einen herzfehler. das war gemein, aber um zur wahrheit zurückzukehren muß ich sagen, ich hatte ein vierteljahr lang danach herzprobleme. bin froh, daß wenigstens das wieder ok ist.

liebe grüße
andrea

Mitoxantron

bärbel, Sonntag, 24. Februar 2008, 13:36 (vor 3557 Tagen) @ ANDREA

» moin moin gabi,
»
» so ein herzfehler kann doch auch was positives haben :-D
» wenn ich jetzt gemein bin würde ich sagen, spätestens nach mitox hast du
» einen herzfehler. das war gemein, aber um zur wahrheit zurückzukehren muß
» ich sagen, ich hatte ein vierteljahr lang danach herzprobleme. bin froh,
» daß wenigstens das wieder ok ist.
»
» liebe grüße
» andrea

hallo andrea

danke für die endringliche warnung. das hat mir bei der entscheidung schon geholfen.
ich habe mich trotz mehrmaligem ärztl-rat
davor gedrückt. aber wenn es einem wieder besch......geht
kommt die drohung mito bevor es zu spät ist
"ist dann Ihre verantwortung" wobei die ärzte wollen natürlich auch nur helfen.

ich nehme zur zeit ca 3 mg ldn vor dem schlafen gehen

liebe grüße bärbel

Mitoxantron

ANDREA, Dienstag, 26. Februar 2008, 10:19 (vor 3555 Tagen) @ bärbel

moin moin bärbel,

es wird sicher auch menschen gegeben haben, denen mitox geholfen hat, nur kenne ich persönlich nur leute, denen es eher geschadet als geholfen hat - wie auch mir.
schlussendlich muß jeder die entscheidung selbst treffen, nur denke ich, es ist gut sich vorher genauer mit den möglichen nebenwirkungen auseinander zu setzen.

alles gute und viele grüße
andrea

Mitoxantron

MartinaG @, Bad Saulgau, Mittwoch, 29. Oktober 2008, 18:26 (vor 3309 Tagen) @ ANDREA
bearbeitet von MartinaG, Mittwoch, 29. Oktober 2008, 18:32

Hallo Andrea

Sorry, Du schreist hier ins Forum rein, und warnst vor Mito.
Ich habe seit bald 17 Jahren MS, habe alle Interferone durch, und die Schübe waren zwischen 2-3 im Jahr gelegen.
Ich bekam von Juli 2006 bis Juni 2008 Mitoxantron.
4 x 20mg
4 x 10mg

Diese Chemo ist bei weitem nicht mit der chemo zu vergleichen, die ein Krebskranker bekommt. Also bitte.

Die Nebenwirkungen sind Übelkeit, und eventuell erbrechen. Daran ist noch keiner gestorben.
Und wenn du in einer gescheiten Klinik bist, bekommst Du a) vor der Infusion etwas gegen Übelkeit und b) ist im Mito selbst auch noch ein Medikament enthalten.
Wegen er Aufklärung, naja, wenn man nicht fragt.....
Selbst die Klinik hätte Dich aufgeklärt darüber, aber wie gesagt, wer nicht fragt...

Und ich hatte nur beim Ersten mal diese Überkeit, ohne mich zu erbrechen. Und ich bin seither schubfrei, habe keine neuen Entzündungsherde.
Ich kenne sehr sehr viele aus der Neurologischen Klinik in Dietenbronn, denen es seit Mito saugut geht, manche können sogar wieder gehn, wenn nicht weit, aber sie gehen.

Also bitte, mache die Pferde nicht unnötig scheu und warne nicht vor Mito, nur weil DU schlechte Erfahrungen gemacht hast.

PS.: sei doch froh, wenn Du jetzt die Wechseljahre hast. Bruchst nimmer aufpassen:-D

Gruß Martina

Mitoxantron

Feuertraene @, Mittwoch, 17. Juni 2009, 11:16 (vor 3078 Tagen) @ ANDREA

hallo andrea,

ich finde es auch unverantwortlich, dsss du hier sowas postest.
ich habe jetzt 20mg mitox bekommen und hab jetzt schon verbesserungen von denen ich nicht zu träumen gewagt hätte.
ich habe im ebruar märz und april jeweils einen schweren schub gehabt, die mich letztendlich in den rolli gebracht haben.
nach dem mitox und einer guten physiotherapie bin ich jetzt wieder auf den beinen und gehe meine 100mtr am rollator.
an nw hatte ich nur ein bischen haarausfall und gegen die übelkeit gabs vor und nach der mitoxinfusion mittel.

wer nicht fragt bekommt uch keine antworten, da muss ich martina recht geben.

ich kann nur jedem sagen das es kein teufelszeug ist, lasst euch beraten und wägt ab.

lg tanja

--
Die Devise lautet: Lächeln und winken!!
YES WE CAN!!!!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum