Rückfahren der LDN Dosierung (Forum)

doitcr, Sonntag, 16. November 2008, 18:02 (vor 3293 Tagen)

Hallo,

nach den vielem Nachrichten zu LDN will auch was beisteuern:

Nach einigen 4,5 mg Tagen mit LDN hat mich der Rappel gepackt. Da der Schwindel nicht besser wurde und die Spastik (Klonus) eher schlimmer, habe ich mit LDN komplett aufgehört. Folgen: Spastik (Klonus) besser und SUPA geschlafen. Aber jetzt nehme ich halt ausser Aminopyridin und EPA gar nix mehr. Eher uncool ...

Hat jemand Erfahrung mit dem Rückfahren der LDN Menge>


Irgendwie frustriert,

Christian

Rückfahren der LDN Dosierung

GabiM ⌂, Dienstag, 18. November 2008, 14:57 (vor 3291 Tagen) @ doitcr

Hallo Christian,

ich habe auch mehrere Anläufe gebraucht bis ich von 3mg auf 4,5mg hochgehen konnte...ich hab´s halt immerwieder mal probiert...mit Flüssig LDN kann man sich finde ich recht einfach hochtasten..

so long

Gabi

--
...geht ned - gibt´s ned...

Rückfahren der LDN Dosierung

Sonja, Dienstag, 18. November 2008, 16:15 (vor 3291 Tagen) @ doitcr

Hei Christian,

nachdem meine Spastik auch soo schlim wurde, habe ich auch einfach aufgehört. Nebenwirkungen hatte ich ja schon vorher keine und auch so keine "Entzugserscheinungen".
Dass Du frustriert bist, ist nachvollziehbar. Mir ging´s nicht anders...

Liebe Grüsse,

Sonja

Rückfahren der LDN Dosierung

Andy6935, Samstag, 22. November 2008, 10:51 (vor 3287 Tagen) @ doitcr

Hallo,

ich nehme LDN nune 1 1/2 Jahre, fast immer 3 mg.
Hatte nach den ersten 1/4 Jahr klasse Verbesserungern.
Nun ist alles wieder rückläufig.
Nehme jetzt schubweise 6 mg, weder Nebenwirkungen noch andere Veränderungen.
Mir scheint das Mittelchen geht bei mir unter.
Naja ich probiere weiter, eine andere Alternative haben ich nicht.

Ich habe immer mehr Gleichgewichtsprobleme, hat da jemand einen Rat für mich.

schönes Wochenende Andy

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum