LDN (Forum)

henrich, Freitag, 28. Januar 2011, 17:59 (vor 2489 Tagen)

Hallo Anwesende,

meine Frau ist seit Langen an MS erkrankt.

Wie kann ich Erfahrungsberichte mt LDN einsehen und wie ist dieses Medikament zu beziehen >

Nette Grüße

Henrich

LDN

TOM ⌂, 93197 Zeitlarn/Regendorf, Freitag, 28. Januar 2011, 18:15 (vor 2489 Tagen) @ henrich

Hi Henrich,

... Du hast Glück gehabt, dass ich noch am Rechner sitze und das Forum abschliesssend angeschaut habe ... will heissen: nicht immer kommen die Antworten so schnell ;-) ...

» meine Frau ist seit Langen an MS erkrankt.

... geht leider so ziemlich allen hier so ... wie lange ich "lange" (>) ..

»
» Wie kann ich Erfahrungsberichte mt LDN einsehen und wie ist dieses
» Medikament zu beziehen >

1. Erfahrungsberichte findest Du, nach Deinem Login im Forum (oben rechts) im Feld "Kategorie" und dort dan das Zweite (Erfahrungberichte) ... dann kommt eine Liste so ähnlich wie im Forum nur mit Berichten ... die Liste kommt erst nach erfolgter Anmeldung (!!)

2. Beziehen kannst Du LDN NIRGENDWO ... LDN heisst LOW DOSE NALTREXONE ... das Medikamtent heisst also NALTREXONE und es gibt es unter ganz vielen Handelnamen (Nemexin, Nalorex, Naltima etc) ... daraus muss man selber (oder ne Apotheke für einen) "niedrig dosiertes" (LDN) herstellen ... Anleitungen, wie das gehen kann, findest Du unter den Links auf der Startseite ..

Bitte leis erst mal einiges .. falls Du (und/oder Deine Frau) noch Fragen hast, bitte schreibe ... entweder ich oder andere Benutzer werden sicherlich antworten (vielleicht auch nicht ganz so schnell, wie ich jetzt ;-) )...

So long

TOM

LDN

PeterPan61, Samstag, 29. Januar 2011, 17:01 (vor 2488 Tagen) @ henrich

Hallo Henrich,
Erfahrungsberichte bringen dich nicht wirklich weiter. Bei MS wirkt bei jedem ein anderes Medikament gut. Mir hat LDN von Anfang an gut getan, bei einer Bekannten hat es den Zustand eher verschlechtert und sie hat es wieder abgesetzt. Ich habe auch gehört, dass man eine anfängliche Verschlechterung durchstehen sollte und sich nach drei Monaten zeigt ob man Responder ist.
Ein Versuch ist es allemal wert. Du brauchst ein Privatrezept auf dem steht:
100 St. 3mg Nemexin Kapseln
und schickst das z.B. an die Fauerbach Apotheke.
http://www.fauerbach-apotheke.de
Ich würde mit 3mg beginnen, andere beginnen mit 1,5mg. Vielleicht kann hier noch jemand etwas dazu sagen.
Liebe Grüße
Peter

LDN

Silvia ⌂ @, England, Donnerstag, 10. Februar 2011, 18:20 (vor 2476 Tagen) @ PeterPan61

Hallo an alle

ich habe mich vor ein paar Tagen endlich angemeldet (und gleich anschliessend mich ausgeschlossen und mein Passwort wieder vergessen! MS oder einfach blöd>), obwohl ich dieses Forum schon seit recht langer Zeit lese. Vielleicht möchte ich einfach hin und wieder auch mitreden, so zum Beispiel jetzt, denn erstens freut es mich riesig, von Leuten zu lesen, die LDN schon lange nehmen (Danke Tom, Ingrid, Peter und andere für eure positiven Berichte) und die,wie ich selber auch, froh sind darüber, von LDN gehört zu haben und es einzunehmen, und zweitens denke ich, dass es neben mir eben auch noch viele hat, die zwar lesen aber nichts beitragen, dabei könnten die Beiträge doch so gut tun. Drum auch endlich mein Beitrag, denn jemand (Peter>)meinte:

» Erfahrungsberichte bringen dich nicht wirklich weiter.

Dazu meine Meinung. Ich bekam meine Diagnose vor 27 Monaten. Seit 25 Monaten nehme ich LDN. Wie viele andere auch war ich am Anfang deprimiert und hatte grosse Angst vor dieser unberechenbaren Krankheit. Nachdem ich LDN dank (englischen) Erfahrungsberichten im Internet entdeckt hatte, einiges erforscht hatte und keinen treffenden Grund fand, warum ich LDN nicht nehmen sollte, änderte sich mein Leben. Neue Energie, vorerst Skeptik und dann Zynik ersetzten Angst und Depressionen und ich bekam innere Wut, dass es viele Leute (mit Autoimmunkrankheiten inklusive MS) gibt, die von LDN nie was gehört haben, deren Leben aber vielleicht in angenehmeren Bahnen verlaufen wäre, wenn ihnen jemand davon erzählt hätte. Für mich sind Erfahrungsberichte also sehr wichtig und ich wusste nicht, dass es einige auf deiner Forumsseite hat, Tom, wenn man sich nur mal anmeldet (vielleicht hätte ich es sonst früher getan) Da ich in England wohne und mehr Englisch lese und schreibe, hatte ich eine gute Chance, Berichte zu finden. Hier ist der Link zu einem Buch, dessen frühere Ausgabe mich von LDN überzeugte.

E-Buch mit Erfahrungsberichten

Diese Berichte sind in Englisch, ich würde aber gerne einige deutsche Berichte in meine Webseite stellen. Freunde und Bekannte suchen nach deutschen Informationen. Wenn jemand mir also zu einem Bericht verhelfen könnte, wäre ich dankbar. Dieses Forum ist mit meiner Webseite verlinkt und umgekehrt auch, Danke, Tom. Der Link ist auf der Startseite (Schweiz)

--
Grüsse Silvia

LDN

TOM ⌂, 93197 Zeitlarn/Regendorf, Freitag, 11. Februar 2011, 14:44 (vor 2475 Tagen) @ Silvia

Hi Sylvia,

wir sind momentan im Ausland..ich melde mich wenn wir wieder da sind..
habe hier momentan nicht wirklich Internet, wird aber vielleicht noch..

so long

TOM

LDN

Maxime @, Samstag, 12. Februar 2011, 16:43 (vor 2474 Tagen) @ Silvia

Hallo Silvia,

nehme seit fast 3 Jahren LDN und habe seither keinen Schub mehr gehabt, habe MS seit 2006 und 2 Jahre lang Avonex i.m. gespritzt, dann aufgehört und Gott sei Dank LDN gefunden. Lebe selber im Ausland und bekomme das Medikament aus New York.
Du hast Recht, es gibt sehr wenig Info in deutsch. Grosses Lob an Tom, das er diese Seite ins Leben gerufen hat, habe sie schon oft empfohlen :)
Bin auch bei MS-Gateway angemeldet und habe mal meine Erfahrungen mit LDN geschildert, hatte die ersten Antworten schon nach 20 Minuten, und die waren ziemlich höhnisch und nasty. Hatte den Eindruck, dass da jemand von der Pharmaindustrie bezahlt wird um auf Leute mit anderen Erfahrungen herzufallen.
Hier habe ich noch einen link über ein Buch in deutsch, kenne es selber aber nicht da ich mir meine Sachen auch immer über den englisch sprechenden Raum besorge. Bin auch Mitglied bei der LDN -Yahoo Gruppe die Crystal ins Leben gerufen hat, da findet man immer jemanden der einen weiter helfen kann.

www.vakverlag.de
Josef Pies
LDN
Niedrig dosiertes Naltrexon – eine vielversprechende Therapie bei MS, Morbus Crohn, HIV, Krebs, Autismus, CFS und anderen Autoimmun- und neurodegenerativen Erkrankungen
Taschenbuch
Reihe: Patientenratgeber
ISBN 978-3-86731-077-2
1. Auflage 2010, 144 Seiten, 20 Abbildungen, Paperback (13 x 20,5 cm)
Bestell-Nr.: 31077
Euro:12.95


Ich habe übrigens meine ersten Dosen LDN in Wasser aufgelöst und die entsprechende Menge aufgezogen, war aber schon nach 2 Wochen auf meine 4.5 mg. Hatte nur etwas intensivere Träume (was manchmal nicht schlecht ist !)

Ein Bekannter von uns nimmt es jetzt fuer sein Krebsleiden, ihm geht es besser, hat mehr Energie und er braucht keine Schmerzmittel mehr :), wir hoffen alle dass es so bleibt.

Liebe Gruesse und alles Gute,

Maxime

LDN

Silvia ⌂ @, England, Samstag, 12. Februar 2011, 17:41 (vor 2474 Tagen) @ Maxime

Hallo Maxime

Danke für deine Post, vielleicht kennen wir uns also schon durch Crystals Forum. Dort schreibe ich (zwar selten) unter dem Namen Lucretia, lese und schreibe aber eher und öfters in der Liste der Glucks.

» www.vakverlag.de
» Josef Pies
» LDN
» Niedrig dosiertes Naltrexon

Das Buch von Dr. Pies habe ich gelesen und finde, dass es schön zusammenfasst, was ich selber im englischen/amerikanischen Bereich gelernt hatte, als ich mich vor gut zwei Jahren anfing, damit zu beschäftigen. Ich bin froh, dass ich Freunden und Bekannten im deutschen/schweizerischen Raum eine offizielle Publikation angeben kann, denn so hören/lesen die Skeptiker eine zweite Meinung, nicht nur die von mir.
In der Zwischenzeit kommen zwar einige neue Ideen (wie LDN wirken soll und wie man es dosieren soll) auf und die sind natürlich noch nicht im Buch.

» Ich habe übrigens meine ersten Dosen LDN in Wasser aufgelöst und die
entsprechende Menge aufgezogen,

Das machen auch meine Bekannten, Freunde und Verwandten in der Schweiz, die LDN nehmen,so, denn bisher weiss ich noch von keiner Apotheke dort, die LDN herstellt. Es ist auch einfach und billig und es ist simple, die Dosierung zu ändern, wenn man es flüssig einnimmt.

» Ein Bekannter von uns nimmt es jetzt fuer sein Krebsleiden,

Das ist auch etwas, das ich immer wieder versuche, Leuten mitzuteilen. Leider gibt es hierzu auch keine deutschen Berichte und ich bin selber schon angegriffen worden, wenn ich versuchte, Erfolgsberichte (John Donnelly und Celia Danks sind dir vielleicht ein Begriff) zu übersetzen.

Auch dich frage ich, würdest du vielleicht einen Erfahrungsbericht schreiben, den ich in meine Webseite stellen könnte> Vielleicht könnten diese Erfahrungsberichte auch hier in Toms Forum stehen. (was meinst du dazu, Tom>)

--
Grüsse Silvia

LDN

Maxime @, Mittwoch, 16. Februar 2011, 10:39 (vor 2470 Tagen) @ PeterPan61

Hi,

nehme seit Juni 2008 4.5 mg LDN, habe die ersten Tabletten aufgeloest und mich relativ schnell auf 4.5 mg hochgearbeitet, hatte am Anfang nur leichte Schlafstoerungen :). Mittlerweile bekomme
ich die Kapseln in 4.5 mg Staerke, ist einfacher als das aufziehen.
Mir geht es sehr gut, hatte meinen letzten Schub April 2008, moechte LDN nicht mehr missen.

Davor habe ich ueber 2 Jahre lang Avonex i.m. gespritzt.

Liebe Gruesse und alles Gute,

Maxime

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum