Frage zu "Prescribe4Me" (Forum)

Hias, Mittwoch, 25. Juli 2012, 14:11 (vor 1941 Tagen)

Hallo zusammen,
habe mich vor ein paar Tagen bei Prescribe4Me angemeldet.

Hatte auch schon ein Telefongespräch mit einem Englischen Arzt, zumindest glaub ich dass es ein Arzt war.
Wenn ich jetzt bei https://www.dicksonchemist.co.uk/Home/Default.aspx nachschaue und mich anmelde, sehe ich dass mir 8.28 (wahrscheinlich eng. Pfund) berechnet werden.

So meine Frage: muß ich jetzt noch bei Dickson was bestellen oder hat das der Arzt schon erledigt>
Hat mir der Arzt nur ein Rezept ausgestellt, oder schon veranlasst, dass mir Dickson was zuschickt>

Lg Hias

Frage zu "Prescribe4Me"

Hias, Donnerstag, 26. Juli 2012, 08:18 (vor 1941 Tagen) @ Hias

Hat sich erledigt, Dickson hat mir eine EMail geschrieben, das meine Bestellung unterwegs sei. bin mal gespannt, was ich bekomme.

bezieht hier jemand über diese Art LDN>

--Hias

Frage zu "Prescribe4Me"

Silvia ⌂ @, England, Sonntag, 29. Juli 2012, 16:40 (vor 1937 Tagen) @ Hias

» Hat sich erledigt, Dickson hat mir eine EMail geschrieben, das meine
» Bestellung unterwegs sei. bin mal gespannt, was ich bekomme.
»
» bezieht hier jemand über diese Art LDN>
»
» --Hias

Hallo Hias

Ob du nun bereits LDN bekommen hast> Sind die so schnell> Ja, ich bekomme mein LDN auch von Dickson (wohne aber in England) Dein LDN wird sicher in flüssiger Form ankommen, in einem braunen Fläschchen und mit einer nadellosen Spritze (bei der ersten Lieferung) Dickson (und alle Aerzte, die mit Dickson arbeiten und auch sehr viele andere) raten, flüssig anzufangen, denn da kannst du deine Dosierung wählen. Ich bin auch nach gut 3½ Jahren immer noch bei flüssig und werde da auch bleiben. Es ist einfacher, finde ich, und obwohl man es im Kühlschrank behalten soll, ist es auch in Raumtemperatur lange gut. Gekühlt schmeckt es mir aber besser, ich habe beide ausprobiert. Und ja, ich spritze mir die Dosierung (am Anfang darf die recht klein sein, 1,5mg oder 2mg oder so>) direkt in den Mund.
Schreib dir ein Tagebuch, wenn es auch nur kurze Einträge sind. Aber man vergisst so schnell, was wirklich war, ob man besser oder temporär schlechter wird. Das Tagebuch gibt mir und vielen die Bestätigung, dass man den richtigen Weg gegangen ist.
Machs gut und lass von dir hören.

Silvia

gerade bekommen,

Hias, Dienstag, 31. Juli 2012, 12:24 (vor 1935 Tagen) @ Silvia

Jetzt war gerade der Postman da.
Eine kl Flasche wiegt etwa 180 gramm, ich denke, dass ca 150 ml (=mg Naltrexon) drin sind.
Das ganze für zusammen ca 75€.

ich hab mir nur am Sonntag eine riesen Platzwunde am Hinterkopf (ohne Hirnblutung) zugezogen, gibts da was zu beachten> LDN und Verletzungen>

--Hias

gerade bekommen,

Silvia ⌂ @, England, Dienstag, 31. Juli 2012, 13:08 (vor 1935 Tagen) @ Hias

Hallo Hias

nein, Verletzungen sind kein Problem (natürlich sind sie ein Problem, aber nicht wegen LDN! LDN ist mit allen anderen Medikamenten kompatibel, ausser mit Opiaten, und die kommen beim Durchschnittsmenschen selten ins Spiel)

Ich habe mir gestern wieder einmal einige der Interviews angehört, die Linda Elsegood vom LDN Research Trust gesammelt hat. [link]http://www.youtube.com/user/TheLDNresearchtrust/videos>view=1[/link] Sie sind halt alle auf Englisch, aber sehr erleuchtend. Allen in Grossbritannien (und somit auch allen, die ihr LDN von Dickson beziehen) wird empfohlen, einige Tage mit 1ml, dann 2ml anzufangen und dann langsam zu erhöhen. Ich habe die Empfehlung schon gesehen, dass man nur erhöhen soll, wenn der Körper sich an die tiefe Dosierung gewöhnt habe. Aber gleichzeitig habe ich auch schon gehört, dass einige Mühe hatten mit tiefer Dosierung, aber besser zurecht kamen, als sie erhöhten. (Lag das dann an der höheren Dosierung oder an der längeren Zeit der Einnahme von LDN>) Generell ist die Dosierung sehr individuell. Jeder ist anders. Ich fing mit 3 an und hatte kaum Probleme. Die meisten, die vor ein paar Jahren damit anfingen, sagen wohl das Gleiche.

Linda fragte all ihre Interviewees, wie lange man LDN nehmen soll, auch wenn man keine direkte Verbesserung spüre. Und alle (die ich anhörte) sagten: Mindestens 6 Monate!

Frisch drauflos, hab keine unrealistischen Erwartungen und notiere Details, damit du die später nachschauen kannst.

Alles Gute

Silvia


» Jetzt war gerade der Postman da.
» Eine kl Flasche wiegt etwa 180 gramm, ich denke, dass ca 150 ml (=mg
» Naltrexon) drin sind.
» Das ganze für zusammen ca 75€.
»
» ich hab mir nur am Sonntag eine riesen Platzwunde am Hinterkopf (ohne
» Hirnblutung) zugezogen, gibts da was zu beachten> LDN und Verletzungen>
»
» --Hias

gerade bekommen,

Hias, Dienstag, 31. Juli 2012, 19:26 (vor 1935 Tagen) @ Silvia

Hi,

mein neuer englischer Arzt hat mir gesagt ich solle mit 1 mg anfangen, und so mach ich das ab heute Abend, nach einer Woche 2 mg und wieder einer Woche dann 3 mg.

Bin mal gespannt, wird natürlich alles mitgeschrieben.

Gibts was mit Essen und trinken zu beachten>

nicht auf vollen Magen oder alkoholisches>

--Hias

gerade bekommen,

Silvia ⌂ @, England, Dienstag, 31. Juli 2012, 22:02 (vor 1935 Tagen) @ Hias

» Gibts was mit Essen und trinken zu beachten>
»
» nicht auf vollen Magen oder alkoholisches>
»

Nein, Essen und Trinken kannst du was du willst, vorher, nachher, zur gleichen Zeit, ist egal. Aber es gibt einige Forumsbeiträge, die vieles behaupten (man müsse es auf nüchternen Magen,oder man müsse es vor Essen, mit Essen oder nach Essen etc etc einnehmen, solche Mitteilungen sind jeweils die Meinungen eines Individuellen, vielfach Sätze, die aus einem Text herausgerissen sind und dann als "Wahrheit" weitergegeben werden) Es gibt auch solche, die sagen, man dürfe gar keinen Alkohol mehr trinken. Andere trinken weiter, wie immer. Ich selber trinke ein paar Gläser Wein pro Woche und glaube, dass ich heute schneller genug habe vom Alkohol, als vorher. Liegt dies aber am Alter, an der MS, an LDN> Keine Ahnung. Aber wie gesagt, ausser Opiaten kannst du alles mit LDN kombinieren, einfach darauf achten, was dein Körper dir sagt!

Toi toi toi

Silvia

gerade bekommen,

Silvia ⌂ @, England, Mittwoch, 01. August 2012, 22:07 (vor 1934 Tagen) @ Silvia

Hias

wie geht es dir nach der ersten Dosis>

--
Grüsse Silvia

gerade bekommen,

Hias, Donnerstag, 02. August 2012, 10:28 (vor 1933 Tagen) @ Silvia

» Hias
»
» wie geht es dir nach der ersten Dosis>

Hi,

gestern, nach der ersten Dosis von 1mg war nichts besonderes, der Schlaf war etwas leicht, nicht so erholsam.

heute, nach der zweiten Dosis 1mg fühle ich micht etwas "verkatert" schlafe nicht so gut.
zum Glück muß ich erst am Montag wieder in die Arbeit...


MS mäßig ist noch alles beim alten, ist ja auch erst der Anfang und ziemlich niedrig Dosiert.

Wie ist das mit Urlaub im Ausland> Ich fliege ende August nach Ibiza, also Handgepäck geht nicht, da nicht Lebensnotwendig, dann im Koffer aber Einfuhr eines verschreibungspflichtigen Medikamentes in EU-Staat und natürlich wieder zurück nach Deutschland>

--Hias

gerade bekommen,

TOM ⌂, 93197 Zeitlarn/Regendorf, Donnerstag, 02. August 2012, 11:14 (vor 1933 Tagen) @ Hias

Hi Hias,


» MS mäßig ist noch alles beim alten, ist ja auch erst der Anfang und
» ziemlich niedrig Dosiert.

... ich erinnere mich gelesen zu haben, dass Dosen unter 3mg nur zum Einschleichen sind und wenig bis keinen Effekt auf die Progredienz haben ... das beginnt erst bei Dosen zwischen 3mg und 4.5 mg ...

»
» Wie ist das mit Urlaub im Ausland> Ich fliege ende August nach Ibiza, also
» Handgepäck geht nicht, da nicht Lebensnotwendig, dann im Koffer aber
» Einfuhr eines verschreibungspflichtigen Medikamentes in EU-Staat und
» natürlich wieder zurück nach Deutschland>

... wir hatten bei allen unseren Auslandsreisen KEIN Problem ... einfach ins Gepäck / Handgepäck (wir benutzen Naltrexone-Tabletten (50mg) und lösen inWasser auf) ... ich würde nur nicht zuviel fragen (!!) ... einfach mitnehmen ohne drüber zu reden (!) ... Du willst ja auch nicht damit dealen ... ist NUR zum Eigengebrauch für Dich ..

Alles Gute noch beim Hochdosieren ...


So long

TOM

gerade bekommen,

Silvia ⌂ @, England, Donnerstag, 02. August 2012, 17:51 (vor 1933 Tagen) @ Hias

» Wie ist das mit Urlaub im Ausland> Ich fliege ende August nach Ibiza, also
» Handgepäck geht nicht, da nicht Lebensnotwendig, dann im Koffer aber
» Einfuhr eines verschreibungspflichtigen Medikamentes in EU-Staat und
» natürlich wieder zurück nach Deutschland>
»

Ich habe das flüssige LDN (von Dickson) schon in die Schweiz und auch nach Kanada mitgenommen und hatte nie Probleme. Auf dem Fläschchen hat es ja einen richtigen Medikamenten-Klebzettel, was dem forschenden Zöllner sagen sollte, dass es ein Medikament ist. Wir nehmen immer unter 100 ml mit (denn das ist eine Höchstdosis für Flüssigkeiten), was bei 3ml ja 33 Tage ausreichen sollte, so lange ist dein Urlaub aber kaum, oder>

Weiterhin das Beste und schraub einfach die Erwartungen runter. Die mit hohen Erwartungen sind am ehesten enttäuscht, die mit realistischen Erwartungen sind positiv überrascht und freuen sich oft über nichterwartete Verbesserungen.

LG Silvia

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum