Nemexin (Naltrexon) (Forum)

Eva, Donnerstag, 15. Juli 2004, 16:48 (vor 4877 Tagen)

Hallo Tom,

ich hab mal etwas gegoogelt und dabei eine Apotheke entdeckt die
3mg-Kapseln anboten noch zu DMark-Zeiten.

Gebt bei Google "Klöterl-Apotheke" ein vielleicht interessiert das ja.

Gruss

Eva


Re: Nemexin (Naltrexon)

TOM ⌂, 93197 Zeitlarn/Regendorf, Donnerstag, 15. Juli 2004, 16:56 (vor 4877 Tagen) @ Eva


Als Antwort auf: Nemexin (Naltrexon) von Eva am 15. Juli 2004 16:48:42:


Hallo Eva,

DANKE .... hab ich aber auch schon gefunden (:-)) ..... leider scheint die Seite nicht soooo aktuell zu sein (Preisangaben in DM!!) ..... aber alleine die Möglichkeit könnte für den Einen oder Andeen attraktiv sein .... denn was die können, können andere sicherlich auch!

Danke und ciao

TOM

Re: Nemexin (Naltrexon)

XY, Freitag, 16. Juli 2004, 10:21 (vor 4876 Tagen) @ TOM


Als Antwort auf: Re: Nemexin (Naltrexon) von TOM am 15. Juli 2004 16:56:23:


Hallo Tom,
ich habe mich durch das ganze Englisch über LDN noch nicht durchgequält, aber der Warnhinweis auf der von Eva angegebenen Klöterl-Apothekenseite hören sich für mich nicht so ohne an. Welche Wirkweise dieses Medikamentes würde diese Probleme machen> Was denkst Du dazu> Hast Du andere Infos oder siehst Du/Dein Arzt einfach bei 3 mg diese Probleme als nicht so gefährlich an> Was ich mir auch vorstellen kann!
Ich wünsche Euch (auch, wenn ich selbst zu feige für einen Versuch bin ;-( )weiter toi toi toi und drück' die Daumen!
Lieber Gruß!
XY

Re: Nemexin (Naltrexon)

TOM ⌂, 93197 Zeitlarn/Regendorf, Freitag, 16. Juli 2004, 10:51 (vor 4876 Tagen) @ XY


Als Antwort auf: Re: Nemexin (Naltrexon) von XY am 16. Juli 2004 10:21:36:


Hi XY,

<i>ich habe mich durch das ganze Englisch über LDN noch nicht durchgequält...</i>

... schade ... ist sehr umfangreich, aber auch sehr interessant ......

<i> ... aber der Warnhinweis auf der von Eva angegebenen Klöterl-Apothekenseite hören sich für mich nicht so ohne an.</i>

"Folgende Warnhinweise sind laut Beipackzettel (Nemexin®) zu beachten :

· schwere Leberstörungen, Eiweißstörungen infolge.eines chronisch gestörten Leberstoffwechsels

· Veränderung der Blutungszeit

· Gleichzeitige Einnahme von Opiat-Schmerzmittel (z.B. Tinct. Opii.)"

... das ist ja auf 50mg Tabletten bezogen ...... sicherlich ist Nemexin, wie ALLE Tabletten Leberschädigend .... aber hast Du schon mal den Beipackzettel von COPAXONE (z.B) gelesen, dagegen wirken diese Warnhinweise wie ein Kindergedicht (aber keines von Grimm´s Märchen!) ....

<i> Hast Du andere Infos oder siehst Du/Dein Arzt einfach bei 3 mg diese Probleme als nicht so gefährlich an> </i>

... welcher Arzt >>> (wenn es genügend Information über LDN in der Ärzteschaft gebe, wäre dieses Forum sowieso sinnlos und nie eröffnet worden) .... ICH sehe diese Probleme als nicht so gefährlich an ....

Vielen Dank für Deine Wünsche ..

So long

TOM

Re: Nemexin (Naltrexon)

Eva, Freitag, 16. Juli 2004, 17:59 (vor 4876 Tagen) @ TOM


Als Antwort auf: Re: Nemexin (Naltrexon) von TOM am 16. Juli 2004 10:51:18:


Hallo,

da muss ich Tom recht geben. Auf Beipackzettel des leichtesten Abführmittels etc. stehen die tollsten Warnhinweise.

Es ging mir nicht um diese Angaben sondern das man evt. die Möglichkeit hat auch kostengünstiger daran zu kommen.

Und wenn ich daran denke was ich mir mit Mitox reinschaufel!> Anfang August bekomme ich die 3. Infusion, bin total unzufrieden da ich keine Verbesserungen sondern eher Verschlechterungen habe und werde parallel dazu mit Naltrexone anfangen.

Vielleicht geht es mir dann besser und warum sollte man es nicht selber ausprobieren. Da habe ich vor allen gepriesenen super Mittel zum Rauszögern der MS einen Höllenrespekt und im Endeffekt steht man wieder am Anfang.

Und noch mal zu Dir Tom: ich bewundere Dich für Deinen Mut mit dieser Selbsterfahrung an die Öffentlichkeit zu gehen in Form dieses Naltrexone-Forums.
Mach weiter so, wir können eigentlich nichts verlieren sondern nur gewinnen.

Gruss

Eva

Hi XY,
<i>ich habe mich durch das ganze Englisch über LDN noch nicht durchgequält...</i>
... schade ... ist sehr umfangreich, aber auch sehr interessant ......
<i> ... aber der Warnhinweis auf der von Eva angegebenen Klöterl-Apothekenseite hören sich für mich nicht so ohne an.</i>
"Folgende Warnhinweise sind laut Beipackzettel (Nemexin®) zu beachten :
· schwere Leberstörungen, Eiweißstörungen infolge.eines chronisch gestörten Leberstoffwechsels
· Veränderung der Blutungszeit
· Gleichzeitige Einnahme von Opiat-Schmerzmittel (z.B. Tinct. Opii.)"
... das ist ja auf 50mg Tabletten bezogen ...... sicherlich ist Nemexin, wie ALLE Tabletten Leberschädigend .... aber hast Du schon mal den Beipackzettel von COPAXONE (z.B) gelesen, dagegen wirken diese Warnhinweise wie ein Kindergedicht (aber keines von Grimm´s Märchen!) ....
<i> Hast Du andere Infos oder siehst Du/Dein Arzt einfach bei 3 mg diese Probleme als nicht so gefährlich an> </i>
... welcher Arzt >>> (wenn es genügend Information über LDN in der Ärzteschaft gebe, wäre dieses Forum sowieso sinnlos und nie eröffnet worden) .... ICH sehe diese Probleme als nicht so gefährlich an ....
Vielen Dank für Deine Wünsche ..
So long
TOM

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum