Ich jetzt auch... (Forum)

Lotta, Mittwoch, 08. September 2004, 23:38 (vor 5004 Tagen)

Hallo Tom, hallo zusammen,

bin jetzt endlich auch dabei, nachdem es etwas schwierig war, an ein Rezept zu kommen.

Schon nach der Einnahme der ersten Kapsel gab es erhebliche Verbesserungen, kaum noch Spastik, Beine, Hände und Blase funktionieren viel besser. Heute nach der zweiten Kapsel zum Glück das gleiche Bild. Also einfach toll!

Aber ich hätte da noch eine Frage: worauf stützt sich die Annahme, daß LDN auch den Krankheitsfortschritt, also die Progression vermindern könnte>
Ich stehe gerade vor der Entscheidung über die weitere Basistherapie, da Copaxone und Rebif nichts gebracht haben. Und da würde mich das natürlich besonders interessieren.

Danke und viele Grüße
Lotta


Re: Ich jetzt auch...

TOM ⌂, 93197 Zeitlarn/Regendorf, Donnerstag, 09. September 2004, 10:44 (vor 5003 Tagen) @ Lotta


Als Antwort auf: Ich jetzt auch... von Lotta am 08. September 2004 23:38:35:


Hi Lotta,

<i>Schon nach der Einnahme der ersten Kapsel gab es erhebliche Verbesserungen, kaum noch Spastik, Beine, Hände und Blase funktionieren viel besser. Heute nach der zweiten Kapsel zum Glück das gleiche Bild. Also einfach toll!</i>

... toll .. gratuliere ......

<i>Aber ich hätte da noch eine Frage: worauf stützt sich die Annahme, daß LDN auch den Krankheitsfortschritt, also die Progression vermindern könnte></i>

... wie Du sicherlich weisst, bin ich weder Biochemiker, noch Neurologe, noch Arzt ..... aber genau dies Frage habe ich mir auch schon gestellt ..... vielleicht kann ein Auszug aus www.lowdosenaltrexone.org etwas weiterhelfen:

"The apparent mechanism of action of LDN in this disease parallels that in AIDS and other immune-related diseases. A small dose of the drug taken nightly at bedtime triples the endorphin levels in the body all of the next day restoring levels to normal. Since endorphin levels are low in people with MS, immune function is poorly orchestrated with significant impairment of the normal immune supervisory function of CD4 cells. In the absence of normal orchestration of immune function, some of the immune system cells "forget" their genetically determined ability to distinguish between the body's 100,000 unique chemical structures (called "self") and the chemical structures of bacteria, fungi, parasites and cancer cells (called "non-self"). With this loss of immunologic memory, some cells begin to attack some of the body's unique chemical structures. In the case of people with MS, the tissue attacked by immune cells (particularly macrophages) is primarily the myelin that insulates nerve fibers. These attacks result in scars in the brain and spinal cord called plaques. LDN in such patients works by restoring endorphin levels to normal, thereby allowing the immune system to resume its normal supervision and orchestration."

... ich stelle mir das Ganze (sehr vereinfacht) wie folgt vor:

durch die gesteigerte Endorphinprodukion erfolgt eine gesteigerte Produktion von T-Zellen (irgendwo habe ich was von 300% gelesen, wo weiss ich nicht mehr) .... diese "freien" T-Zelen werden, genau wie die im Myelin gebundenen, angegriffen, nur lenken diese forcierten von den im Myelin gebundenen ab ... dadurch entsthem keine Schäden mehr an den Nerverfasern .... Folge: weniger Progression .....

Da ist merin Gedankenmodell ..... vielleicht ist es naiv und/oder falsch .... wenn jemand eine bessere Erklärung anbieten kann, bin ich (sind wir) sehr gespannt .....

Andererseits: warum es tut ist erstmal zweitrangig, solange es tut (mal ganz pragmatisch gedacht) .... und es scheint zu funtionieren (siehe www.lowdosenaltrexone.org) .......

Ich stehe gerade vor der Entscheidung über die weitere Basis<itherapie, da Copaxone und Rebif nichts gebracht haben. </i>

... bei mir scheint Cop auch nicht (mehr) zu bringen ..... mein Entschluss ist erst einmal: Cop gebe ich auf und verlasse mich auf LDN ..... die Frage nach Stoppen der Progression kann man sowieso erst nach längere Zeit der Einnahme (vielleicht) beantworten ..... also warum LDN nicht eine Chance einräumen, seine Wirkung zu zeigen>>

So long

TOM

Re: Ich jetzt auch...

lisa, Donnerstag, 09. September 2004, 10:50 (vor 5003 Tagen) @ Lotta


Als Antwort auf: Ich jetzt auch... von Lotta am 08. September 2004 23:38:35:


hallo Lotta,

diese These stützt sich auf die Beobachtungen des Dr. Bihari in USA, der LDN schon viele Jahre an Patienten erprobt.

In preparing a proposed clinical trial protocol for the use of LDN in the treatment of multiple sclerosis, Dr. Bihari assembled the latest data from his clinical practice. As of May 2004, Bihari has almost 400 patients with MS in his care. Of that group he knows of only two patients who showed signs or symptoms of new disease activity over the years while taking LDN treatment. One was a 41-year-old woman who, after 18 months on LDN, had an episode of optic neuritis which cleared in 4 weeks. The other was a patient who, after 8 months on LDN, had an episode of numbness in the left leg that had not been experienced previously and which cleared after 3 weeks.

Clinically the results are strongly suggestive of efficacy. Ninety-eight to 99% of people treated with LDN experience no more disease progression, whether the disease category is relapsing-remitting or chronic progressive.

Gruß lisa

Hallo Tom, hallo zusammen,
bin jetzt endlich auch dabei, nachdem es etwas schwierig war, an ein Rezept zu kommen.
Schon nach der Einnahme der ersten Kapsel gab es erhebliche Verbesserungen, kaum noch Spastik, Beine, Hände und Blase funktionieren viel besser. Heute nach der zweiten Kapsel zum Glück das gleiche Bild. Also einfach toll!
Aber ich hätte da noch eine Frage: worauf stützt sich die Annahme, daß LDN auch den Krankheitsfortschritt, also die Progression vermindern könnte>
Ich stehe gerade vor der Entscheidung über die weitere Basistherapie, da Copaxone und Rebif nichts gebracht haben. Und da würde mich das natürlich besonders interessieren.
Danke und viele Grüße
Lotta

Danke!

Lotta, Donnerstag, 09. September 2004, 14:55 (vor 5003 Tagen) @ Lotta


Als Antwort auf: Ich jetzt auch... von Lotta am 08. September 2004 23:38:35:


Hi Tom, hi Lisa,

danke für die Denkansätze!

Ich genieße gerade die immer noch positiven Auswirkungen der dritten Kapsel.;-)

Viele Grüße
Lotta


RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum