Paradoxe Schmerzlindernde Effekte in ultra niederer Dosierung (Forum)

Manfred, Donnerstag, 09. September 2004, 21:35 (vor 5156 Tagen)

Es ist sehr interessant,man muss sich das alles erst genau durchlesen,aber scheinbar gibt es in ultra niederer Dosierung paradoxe opiatähnliche schmerzlindernde Wirkungen.Der Antagonist wird dossabhängig zum Agonist.Es scheint sehr viel unerforschtes Potential in diesem Opitarezeptorsystem zu stecken.

[link=http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi>cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=11805221]http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi>cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=11805221[/link]

Re: Paradoxe Schmerzlindernde Effekte in ultra niederer Dosierung

JoergL, Freitag, 10. September 2004, 09:14 (vor 5156 Tagen) @ Manfred


Als Antwort auf: Paradoxe Schmerzlindernde Effekte in ultra niederer Dosierung von Manfred am 09. September 2004 21:35:39:

Hallo,
die Schmerzen resultieren ja teilweise aus einer starken Spastik,
also eigentlich logisch das LDN auch gegen Schmerzen helfen kann.
Gruß Jörg

Es ist sehr interessant,man muss sich das alles erst genau durchlesen,aber scheinbar gibt es in ultra niederer Dosierung paradoxe opiatähnliche schmerzlindernde Wirkungen.Der Antagonist wird dossabhängig zum Agonist.Es scheint sehr viel unerforschtes Potential in diesem Opitarezeptorsystem zu stecken.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum